Online Stromrechner nutzen und sparen.

Mit dem Stromrechner finden Sie sofort und unkompliziert den optimalen Stromtarif für Ihren Haushalt. Alle Anbieter mit sämtlichen Tarifoptionen werden im Stromrechner erfasst.

Wie wird der Stromrechner genutzt?

Ein Anbietervergleich ist über den Rechner sehr einfach vorzunehmen. Sie geben die Daten Ihres Haushalts ein und berechnen den Tarif. Als Angaben werden Ihre Postleitzahl und Ihr Jahresverbrauch benötigt, der aus der letzten Stromrechnung hervorgeht. Sollten Sie die Rechnung nicht zur Hand haben, schätzt der Rechner anhand Ihrer Haushaltsgröße Ihren Verbrauch. Wenn Sie anschließend die Berechnung vornehmen, listet der Stromrechner alle Tarife der für Sie infrage kommenden Anbieter auf, beginnend bei dem günstigsten Tarif. Sonderkonditionen wie einen Kautionsverzicht, den Rhythmus von Abschlagszahlungen oder die bevorzugte Lieferung von Ökostrom können Sie zusätzlich in den Rechner eingeben. Sie werden feststellen, dass die Ersparnis gegenüber Ihrem gegenwärtigen Stromtarif sehr deutlich ausfällt, bei Familien kommen schnell 400 bis 600 Euro jährlich zusammen. Der Grund hierfür liegt darin, dass immer noch sehr viele Haushalte und selbst gewerbliche Unternehmen einen Vertrag mit dem regionalen Stromversorger abgeschlossen haben und bei diesem auch bleiben, obgleich es sehr viel günstigere Alternativen gibt, die Ihnen unser Stromrechner aufzeigt. Nahezu durchweg stellt in Deutschland der Regionalversorger die preisintensivste Variante unter allen Stromanbietern dar.

Schutz vor steigenden Strompreisen

Die Energiepreise steigen schon seit geraumer Zeit, trotz des intensiven Wettbewerbs auf den Märkten, und gerade Strom wird keinesfalls preiswerter. Die Energiewende erzwingt höhere Abgaben von den Verbrauchern, die in ihrer Ausgestaltung auch umstritten sind. Beispielsweise ist es für Privathaushalte nicht nachzuvollziehen, warum große Unternehmen von der EEG-Umlage befreit werden und lediglich der private Verbraucher die erhöhten Kosten für Erneuerbare Energie schultern soll. Es ist Aufgabe der Politik, hier deutlichere Signale zu setzen, doch bis das geschieht, können Sie sich als Haushalt nur über einen Stromvergleich vor den exorbitant steigenden Preisen für Strom schützen. Mindestens zwei Drittel aller deutschen Haushalte sind immer noch Kunde der meist städtischen Elektrizitätswerke und zahlen einen viel zu hohen Tarif für ihren Strom, einfach weil sie noch nie einen Vergleich vorgenommen haben. Dabei funktioniert das über unseren Rechner sehr leicht, ist absolut kostenlos und verpflichtet zu nichts. Sollten Sie jedoch den Anbieter wechseln wollen, gelingt das aus dem Tool heraus per Mausklick. Anschließend kümmert sich der neue, viel preiswertere Anbieter um die Kündigung Ihres alten Vertrages, Sie brauchen sich also nichts weiter zu tun, als den neuen Liefervertrag zu unterschreiben. Ihre Versorgung mit Strom bleibt lückenlos gewährleistet, das schreibt der Gesetzgeber vor.

Wahl des richtigen Tarifes mit dem Stromrechner

Nutzen Sie alle Möglichkeiten unseres Rechners, um den Tarif herauszufinden, der wirklich optimal zu Ihnen passt. Ökostrom kann preiswerter sein als Strom vom Regionalversorger, auch gibt es von den meisten Anbietern eine Art "Stromflatrate". Diese heißt branchenüblich "Paketpreis" und lohnt sich für Haushalte, die ihren Verbrauch sehr genau kennen. Sie bezahlen bis zu einer bestimmten Abnahme einen festgelegten Preis, nur wenn Sie mehr verbrauchen wird es teurer. Wenn Sie schon über Jahre einen sehr gleichbleibenden Verbrauch verzeichnen, lohnen sich solche Tarife durchaus. Auch der Rhythmus von Abschlagszahlungen oder Preis- und Vertragsgarantien beeinflussen den Preis. Hier ist eine Überlegung notwendig, inwieweit sich die Preise auch durch politische Vorgaben im nächsten Jahr erhöhen könnten. Indem Sie den Rechner nutzen und in Ruhe einen Preisvergleich durchführen, werden Sie diese Unterschiede ermitteln und letzten Endes einen Anbieter mit dem entsprechenden Tarif finden, der Sie wirklich zufriedenstellt.